29.10.2017: 4tes Eyecamp nach Dschungelfahrt

In 3 Stunden Dschungelfahrt in Off-Roadbus erreichten wir Madi. Menschenansturm auf’s Eyecamp, das im dortigen Heath Post stattfand. Viele Menschen mit Sehschwäche, Augenentzündungen und Grauem Star.

Erstmals die 400er Marke geknackt:

412 Screenings – 110 ausgegebene Brillen

22 Uhr glücklich, aber erschöpft zurück nach Sauraha gekommen!!

Werbeanzeigen

28.10.2017: Drei Eyecamps haben stattgefunden

Wir sind stolz Euch sagen zu können, dass folgende Eyecamps stattgefunden haben:

23.10. in Ger. Girauna 246 Screenings / 122 Brillen

25.10. in Bachauli 275 Screenings / 100 Brillen

27.10. in Tandi 350 Screenings / 190 Brillen

Ohne die vielen gesammelten Höhenmeter zu Fuss durch Bine, Kerstin und mir, die zahlreichen Spenderinnen und Spender zuhause und die Helferinnen und Helfer vor Ort wäre das nie zustande gekommen. Danke Euch von Herzen!!!!

Special thanks to Raj and all helpers from Support N Care and National Eye hospital!!

YouTube: Eyecamp4Chitwan

Facebook: Höhenmeter4Nepal

 

 

 

 

23.10.2017: Startschuss Eyecamp

Es geht los!!! Mit rund 250 Vermessungen war der erste von insgesamt acht Eyecamp-Tagen voll erfolgreich. Hat uns Helfern unheimlich Spaß gemacht, aber danach waren wir fix und alle. Die glücklichen Gesichter waren der Lohn aller Mühen mehr als wert! Danke den deutschen Helfern vor Ort und den Spendern zuhause, den Jungs von Support N Care um deren Leiter Raj sowie dem Augenarzt, den Optikern und Helfern vom National Eye hospital. In einem multikulturellen Team zu arbeiten war eine tolle Erfahrung!

Bilanz des 1ten Eyecamp-Tages: 246 Screenings und 122 Brillen ausgegeben + zahlreiche Konsultationen des Augenarztes mit Medikamentenausgabe

IMG-20171023-WA0023

 

IMG-20171023-WA0039

dav

dav

IMG-20171023-WA0056

 

18.10.2017: Vermisster Koffer aufgetaucht

IMG-20171017-WA0018Wir sind happy:

Der vermisste Koffer ist da und damit die letzten fehlenden Brillengläser.    Die Abgleichleisten, die die Optiker brauchen, wurden Last-Minute von der EinDollarBrille eV noch nachgeliefert. Die Medikamente sind eingetroffen. Ab morgen ist das Helferteam vor Ort nach hoffentlich nur 7 Std. weiterer Busfahrt durch Schlaglochpisten… Jetzt steigt die Spannung allmählich bei allen.

IMG-20171017-WA0041

IMG-20171018-WA0023

 

 

 

 

16.10.2017: Helferteam lernt sich kennen

davAlex, Augenoptikermeisterin, Doris, Agnes, Steffi, Theresa, Ulla, Moritz – unser Hahn im Korb – und ich sind nach 2 Tagen Kathmandu jetzt in Pokhara. Birgit kommt als Letzte am 20.10. nach, da sie aus beruflichen Gründen nicht eher fliegen konnte. Alle Brillenrahmen, Gläser und gebrauchten Sonnenbrillen sind (nach Diskussionen und Verhandlungen) gut durch den Zoll gekommen – Agnes Koffer mit u.a. 530 Brillengläsern ist leider bis heute verschwunden. Wir raufen uns zusammen als Team und die Tage zum Kennen lernen von Land und Leuten sind sehr wichtig! Die T-Shirts sind fertig gedruckt ebenso die Tüten für Brillen+Medikamente.

IMG-20171016-WA0021

 

 

 

IMG-20171016-WA0023

IMG-20171016-WA0026

06.10.2017: Katja ist in Nepal

Ich bin schon vorgeflogen – die 8 HelferInnen kommen am 13.10.2017 nach. Beachtlich, was Raj mit der Rehaeinrichtung Support N Care auf die Füsse gestellt hat. Er hat schon sehr viel Vorarbeit in Nepal geleistet.

Was haben wir inzwischen gemeinsam unternommen:

  • Übergabe der medizinischen Geräte
  • Gespräche mit Augenarzt und den 2 nepalesischen Optikern
  • Medikamente bei Großhändler bestellt
  • Brillenetuis bestellt
  • Journalist für Radio, Zeitung, Fernsehen engagiert
  • Ablauf Eyecamp geplant: es wird in 8 verschiedenen, abgelegenen und verarmten Dörfern im Chitwandistrikt geholfen
  • Eyecamps werden vorzugsweise örtlich in den Schulen stattfinden
  • das nepalesische und deutsche Team wird mittags mit Dhal Bhaat und mit Tee/Wasser versorgt
  • alle benötigten sonstigen Dinge wie Dokumentationsbögen, Desinfektionsmittel, Waschutensilien, Papierkörbe, Tische, Stühle und, und, und sind in Auftrag gegeben
  • einen Tag vor den Eyecamps wird Sate von Support ‚N Care mit dem Motorrad und mit Lautsprecher die Dorfbewohner noch einmal informieren – eine Erstinformation ist bereits erfolgt

Stand 12.10.2017:

Mit Verantwortlichen von 4 Eyecamp-Dörfern/Distrikten bereits gesprochen. Die restlichen Distrikte besucht Raj nächste Woche persönlich.

Augenklinik mit Raj besucht – mit dem Augenarzt vom National eye Hospital arbeiten wir zusammen. Er hat schon mehrere Eyecamps mit begleitet und die Medikamentenliste zusammen gestellt.

Werbeplakate gedruckt!

Für mich geht es morgen zurück nach Kathmandu, um die Eyecamp-Teilnehmer aus Deutschland zu empfangen.

dav

Übergabe der optischen Geräte an Raj, President Support N Care

dav

Raj vor der Rehaeinrichtung, Chitwan District / Terai